Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 30,00 € Warenwert. Hierzu fehlen noch 30,00 €.

Die WESTHO-4-Pfoten-Tipps

Wasserspiele für Hunde

 

 

 

 

Mit dem ersten Schnee kommen auch Splitt und Streusalz zum Einsatz. Die Rutschgefahr ist damit deutlich geringer, aber die empfindlichen Pfoten unserer geliebten Vierbeiner leiden schnell darunter. Kleine Verletzungen oder Hautreizungen sind die Folge. Um unbesorgt das winterliche Treiben genießen zu können, reicht es aber, einige Kleinigkeiten zu beachten.

Tipp 1: Gestreute Wege meiden!

Achtung – Sicherheit geht vor. In Bereichen wo es möglich ist, sollten gestreute Wege gemieden werden. Den Hundepfoten ist ein verschneiter Waldweg lieber, als die gestreute Einkaufsstraße. Splitt und Salz reizen die Pfoten schnell oder können sich zwischen die Ballen setzen und werden dort schnell unangenehm für Ihren Liebling.

Tipp 2: Bitte waschen!

Nach jedem Spaziergang sollten die Pfoten in lauwarmem Wasser gebadet werden. Dadurch werden das reizende Salz und die Splittkörner von den Pfoten abgewaschen. Neben dem Streugut, kann aber auch der Schnee unangenehm werden. Zwischen den Zehen und an den Pfotenballen bilden sich gerne Schneeknubbel. Diese lösen sich in warmem Wasser schnell auf. Wichtig, auch die Zwischenräume der Zehen beachten, hier versteckt sich gern das ein oder andere Körnchen Splitt.

Tipp 3: Fell kürzen!

Gerade bei Hunden mit langem Fell bilden sich beim Spaziergang schnell Eisklumpen an den Pfoten, das kann dem Hund schnell unangenehm werden. Hier bietet es sich an, das Fell an den Ballen ein wenig zu kürzen.

Tipp 4: Pfotenpflege!

Ohne gute Pflege ist unsere Haut Umweltreizen ausgeliefert, ähnlich verhält es sich mit den Pfoten unserer Hunde. Das Streusalz und der spitze Splitt verlangen der Haut einiges ab. Hier bietet es sich an, eine Pfotenpflege zu nutzen, um die Haut zu schützen und Verletzungen vorzubeugen. Der Markt bietet verschiedene Produkte, zum Beispiel auf der Basis von Bienenwachs. Hier ist es ratsam, sich umzusehen und zu schauen, was zu Ihrem Hund passt. Bei besonders empfindlichen Hunden oder bereits vorhandenen Verletzungen, kann ein Hundeschuh ebenfalls Abhilfe schaffen.

 

Generell gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Wer aber unsere 4-Pfoten-Tipps beherzigt, sollte gesund und mit viel Spaß durch den Winter kommen.

Also auf geht’s in den Schnee! 

Tipps als pdf zum download

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.