Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab 30,00 € Warenwert. Hierzu fehlen noch 30,00 €.

Mit Hund fit im neuen Jahr!

Wasserspiele für Hunde

 

 

 

 

2019 starten wir sportlich – wer kennt es nicht, der Jahreswechsel ist beliebt für gute Vorsätze. Mehr Sport steht oft ganz oben auf der Liste, warum also nicht das Nötige mit dem Praktischen verbinden? Denn auch unsere Hunde brauchen, neben einer guten Ernährung, viel Bewegung, um fit zu bleiben. Nur ein gesunder, ausgelasteter Hund ist glücklich und zufrieden. Das spiegelt sich auch im Alltag wider. Aber welche Sportart können Sie mit Ihrem Liebling am besten ausüben und was passt zu Ihren Bedürfnissen? Wir stellen Ihnen die TOP 5 für ein gemeinsames Ausdauer-Training hier vor.

Natürlich gibt es auch noch speziell für unsere Hunde ausgelegte Sportarten wie Agility , Obedience oder den Vielseitigkeitssport. Dort geht es neben der Bewegung, auch um die geistige Auslastung der Tiere.

Joggen mit Hund

Sicherlich eine der beliebtesten Varianten, das gemeinsame Joggen mit dem Hund. Wichtig ist es, ein paar grundlegende Dinge in Bezug auf den Hund zu beachten. Ein großer Hund hat es bedeutend leichter und kann bequem bei einer großen Joggingrunde mithalten, während ein kleiner, kurzläufiger Hund schneller überanstrengt ist. Sie kennen Ihren Vierbeiner am besten, passen Sie Ihre Joggingrunde dem Fitnesslevel Ihres Hundes an und bauen Sie die Runden langsam und Stück für Stück aus. Bei einem alten oder besonders jungen Hund sollten Sie ebenfalls vorsichtig sein. Bevor der junge Hund mit darf, sollte er mindestens 1 Jahr alt sein. Auch der Untergrund beim Joggen spielt eine Rolle, nicht nur für uns Menschen ist ein federnder, weicher Untergrund angenehmer, auch unsere Hunde haben es hier leichter. Wie wäre es also mit einer Runde durch den Wald oder den nahegelegenen See?

Skaten mit Hund

Sie fahren gerne und gut Inlineskates? Dann kann Skaten mit dem Hund eine tolle Alternative zum Joggen sein. Wichtig hierbei ist, neben der Fitness von Hund und Halter, eine gute Schutzkleidung und ein guter Gehorsam des Hundes. Dieser sollte unbedingt gut „bei Fuß“ gehen können, andernfalls kann es schnell zu unschönen Stürzen kommen. Die Sportart eignet sich vor allem für Hunde mit guter Kondition, für diese kann das gesteigerte Tempo im Vergleich zum Joggen von Vorteil sein.

Radfahren mit Hund

Wer gerne mit dem Rad unterwegs ist, der kann sein Hobby perfekt mit dem Vierbeiner verbinden. Auch hier gilt, ein guter Grundgehorsam des Hundes ist Voraussetzung. Sitzt das Kommando „bei Fuß“, steht einer Runde auf dem Rad nichts im Wege. Wie bei allen Sportarten mit Hund gilt es, Rücksicht auf Gesundheit und Alter des Hundes zu nehmen. Achten Sie außerdem, gerade im Sommer, darauf, dass geteerte Untergründe oft sehr heiß werden können, dies kann zu Verletzungen an den Pfoten der Hunde führen.

Dogscooting

Wer es etwas ausgefallener möchte, für den kann Dogscooting eine tolle Option sein. Hierbei handelt es sich um eine Art des Zughundesports. Der Hund wird vor einen Scooter gespannt und läuft in einem Zuggeschirr, welches am Zugseil befestigt ist, vorneweg. Das Dogscooting gehört in den Bereich des Schlittenhundesports, kann aber auch mit „normalen“ Hunden betrieben werden. Für kleine Hunde wie Chihuahua oder Bulldoggen ist der Sport nicht geeignet. Ihr Hund sollte eine mittlere Größe und eine gute Fitness haben, dann steht dem gemeinsamen Scooting-Spaß nichts im Wege.

Canicross

Eine Variante des Joggings gemeinsam mit Hund. Hier ist der Hund mit einer Zugleine am Bauchgurt des Läufers befestigt und rennt vor, so sollen Herrchen und Frauchen zu neuen Höchstleistungen gebracht werden. Gelaufen wird in leichtem bis schwierigem Gelände. Hundevereine bieten Turniere für Halter und Hund an, bei dem Sie sich mit anderen Läufern messen können.

 

Ganz gleich ob Sie sich für eine klassische oder hippe Sportart entscheiden, achten Sie immer auf die Fitness Ihres Hundes. Besonders wichtig, auch der Hund braucht nach einer solchen Anstrengung Wasser. Halten Sie daher Wasser und einen Napf-to-go stets bereit, um Ihren Liebling nach dem Sport gut versorgen zu können. Zudem muss die Ernährung bei viel Sport entsprechend darauf abgestimmt werden. Der Hund benötigt, um Leistung zu bringen, besonders viele gute Proteine.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.